Drucken

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Diese werden nachfolgend als "Daten" bezeichnet.

Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).



Kontaktdaten des für die Verarbeitung von Daten Verantwortlichen

Verantwortlich für die Verarbeitung der Daten im Sinne der DSGVO ist der Vorstand des Heimatverein Rinkerode e. V.:

Mitglieder des Vorstands

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung


Mitgliederverwaltung

Neumitglieder können sich das betreffende Antragsformular (PDF-Format) von der Web-Seite downloaden, ausfüllen, einscannen und wieder uploaden (PDF-Format). Dieses Dokument wird automatisch an das im Heimatverein für die Mitgliederverwaltung zuständige Vorstandsmitglied weitergeleitet und von diesem verarbeitet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. a) DS-GVO.

Die Bankverbindungsdaten werden zur Durchführung der Zahlungsabwicklung insbesondere der Mitgliedsbeiträge genutzt.

Die Mitgliederverwaltung wird außerhalb dieser Online-Präsenz durchgeführt.


Hinweise an den Vorstand

Die vom Nutzer der Webseite erfassten Daten werden unverändert an den Vorstand weitergeleitet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. f) DS-GVO.


Automatisch erfasste Daten

Verschiedene Daten werden automatisch beim Besuch der Online-Präsenz erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. IP-Adresse, Internetbrowser, Betriebssystem, Herkunftsseite, aufgerufene Seite(n) oder Uhrzeit des Seitenaufrufs).

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten sowie als Grundlage zur Weiterentwicklung der Web-Präsenz. Andere Daten können zur Analyse des Nutzerverhaltens verwendet werden. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. f) DS-GVO.

Diese Daten werden nicht mit anderen Datenquellen verknüpft, so daß kein Bezug zu Personen hergestellt wird.


Veröffentlichungen

Zum Zweck der Außendarstellung des Vereins werden Fotos der verschiedenen Veranstaltungen des Vereins auf dieser Online-Präsenz und / oder in der Presse veröffentlicht. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. f) DS-GVO.


Veranstaltungsmanagement

Teilnehmer, die sich für die Teilnahme zu einer Veranstaltung anmelden, werden in einer Anmeldeliste erfasst. Sofern für die Veranstaltung von den Teilnehmern Eintrittsgelder oder sonstige Kostenbeteiligungen gezahlt werden, wird diese Liste Bestandteil der Abrechnungsbelege. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. c) DS-GVO.


Zahlungsverkehrsbelege.

Ein- und ausgehende Rechnungen, Quittungen, Spendenbelege o. ä. können personenbezogene Daten enthalten. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. b) DS-GVO.


Zahlungsabwicklung

Die von uns veranlassten Zahlungsvorgänge (Lastschriften / Überweisungen) können personenbezogene Daten beinhalten. Zur Durchführung der Überweisungs- und Lastschriftaufträge geben wir die Daten dieser Aufträge weiter an die nachstehenden Geldinstitute:

Ein- und ausgehende Rechnungen können in der Rolle als Rechnungsaussteller, Rechnungsempfänger, Quittungsgeber, Quittungsempfänger o. ä. personenbezogene Daten enthalten.

Bei den von Dritten initiierten Zahlungsvorgängen erhalten wir die Zahlungsinformationen (einschl. ggf. personenbezogener Daten) von den Geldinstituten.

Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. b) DS-GVO.



Rechte des Nutzers

Sie haben das Recht, auf Antrag eine kostenlose Auskunft über die von uns über Sie gespeicherten Daten zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht auf Berichtigung falscher Daten.



Löschung von Daten

Wir löschen die über Sie gespeicherten Daten, sofern diese für die jeweilige Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind. Daten, für die eine gesetzliche Aufbewahrungsfrist besteht, werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gelöscht.

Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern der Löschung keine gesetzlichen Vorschriften (z. B. Aufbewahrungsfristen u. ä,) entgegenstehen. Sofern aus dem v. g. Grund keine Löschung erfolgen kann, erfolgt eine Einschränkung der Verarbeitung.



Widerspruchsrecht

Nutzer dieser Online-Präsenz können von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und der Verarbeitung ihrer Daten bei unserem Ansprechpartner widersprechen.

Wenn Sie eine Berichtigung, Sperrung, Löschung oder Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten wünschen oder Fragen bezüglich der Erhebung, Verarbeitung oder Verwendung Ihrer Daten haben oder erteilte Einwilligungen widerrufen möchten, wenden Sie sich bitte ebenfalls an unsere Ansprechpartner