Drucken
Bild  der Radtour am Tag des Denkmals des Heimatvereins Rinkerode.am 12.09.2021

Am Sonntag, den 12.09.2021 traf sich um 13.oo Uhr bei gutem Wetter am Backhaus in Rinkerode eine bunt gemischte Gruppe der Heimatfreunde Rinkerode zu einer Radtour zum Naturschutzbund auf Gut Heidhorn.

Über Nebenstrecken und Pättkes führte der Heimatverein Rinkerode die Gruppe über Albersloh und durch die Hohe Ward. Da die Hauptradrouten überwiegend gemieden wurden und auf den Nebenwegen wenig Gegenverkehr war, konnten die Radler oftmals nebeneinander fahren und sich unterhalten. Dies wurde gerne angenommen. Auch führte die abwechslungsreiche etwa 20 km lange Streckenführung über Wege, die einige erfahrende Heimatradler noch nicht geradelt waren.

Auf Gut Heidhorn empfing die dortige Nabu-Leiterin Frau Dr. Linnemann die Gruppe und informierte über unsere Umwelt, über Biodiversität, Artenvielfalt und erläuterte Anhand auf Gut Heidhorn aufgebauter Projekte und Anlagen die Tätigkeiten des Nabu.

Hiernach wurde die Kaffeetafel, die der Heimatvereins mit leckerem Kaffee und selbst gebackenem Kuchen sowie kühlen Getränken zwischenzeitlich aufgebaut hatte, gerne angenommen. Danach bot Frau Dr. Linnemann einen informativen Rundgang durch den Bauerngarten des Nabu mit interessanten Erläuterungen an. Nach diesen Ausführungen konnten die Radler noch am Tag des Denkmals auf Gut Heidhorn und der dortigen Höttestiftung teilnehmen sowie vor der individuellen Rückfahrt sich austauschen. Rückmeldungen bescheinigten, dass man einen schönen abwechslungsreichen Nachmittag mit neuem Wissen verbracht hatte.

JH


Radtour des Heimatvereins Rinkerode am 12.09.2021