Bild  der Vogelstimmenexkursiong des Heimatvereins Rinkerode.

Es ist Sonntagmorgen um 06:00 Uhr; der Heimatverein Rinkerode hatte wieder zu seiner traditionellen Vogelstimmenexkursion eingeladen. Nach einer Nacht mit Temperaturen rund um den Gefrierpunkt waren die Wiesen mit Raureif bedeckt und die Sonne ging gerade auf.

Am Sportlerheim hatten sich ca. 20 Interessierte eingefunden, um an der Vogelstimmenexkursion in dieser frühen Morgenstunde teilzunehmen. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzendenden des Heimatvereins Rinkerode, Theo Schemmelmann, ging es los auf den ca. 3 km langen Rundweg.

Bild  der Gruppe des Heimatvereins Rinkerode.

Es ist schon schwer, am frühen Sonntagmorgen aus den warmen Bettfedern zu krabbeln um pünktlich am 30.04.2017 gegen 06.30 Uhr gespornt und gestiefelt zur Vogelexkursion an der Straßenecke Albersloher Weg / Pröbstingweg zu erscheinen. Das Wetter war nahe der Nullgradgrenze. Doch die ersten Sonnenstrahlen wärmten schon. Der Heimatverein begrüße mit einem belebenden Schnaps die 37 Teilnehmer.

Hiernach lud der heimische Vogelkundige August Wortmann zu einem interessanten Ausflug in unsere Vogelwelt ein. Auf dem Weg durch den Hagedorn über Wald und Flur wurde uns die heimische Vogelwelt interessant nähergebracht. Er zeigte uns die für einen Laien oft schwer zu findenden Vögel, erzählte über das Leben der unterschiedlichen Vogelarten, erläuterte ihre Erkennbarkeiten anhand des Körperbaues und des Gefieders sowie des Gesanges, wie sie ihre Partnerin, ihren Partner umwerben, ihr Nest bauen und ihre Jungen erziehen. Auch berichtete er, wie lange sie in unserer Heimat verweilen und von ihren Winterquartieren und den oftmals langen Flügen dahin und zurück.

Start zur Vogelstimmenexkursion auf dem Hof Schemmelmann in Rinkerode

Am Sonntag, d. 10.Mai 2015 trafen sich um 6 Uhr in der Früh über 30 Mitglieder des Heimatvereins und Naturliebhaber auf dem Hofe des Heimatvereinsvorsitzenden Theo Schemmelmann in Rinkerode. Der Vereinsvorsitzende Theo Schemmelmann begrüßte die Vogelfreunde und stimmte auf die Vogelstimmenexkursion unter Führung des erfahrenen Vogelkundlers August Wortmann ein.

Herr Wortmann sensibilisierte die Frühaufsteher auf das vielfältig zu hörende Vogelgezwitscher. Er erklärte die Erkennbarkeit der vorkommenden Vogelarten am zu hörendem Gesang, Gefieder und wies auf den Lockruf hin.

Start zur Vogelstimmenexkursion auf dem Hof Schemmelmann in Rinkerode

Dann ging es auf die Wanderung. Der Rundweg von ca. vier bis fünf Kilometer führte durch die Bauernschaft Eickenbeck durch Wald und Flur. Unterwegs wurde immer wieder Rast eingelegt und intensiv dem Vogelgesang gelauscht. August Wortmann zeigte während des Weges die für einen Laien oft schwer zu findenden Vögel, erzählte hierbei sehr interessant über das Leben der unterschiedlichsten Vogelarten, erläuterte ihre Erkennbarkeiten, ihr Aussehen, ihren Gesang, wie sie ihren Partner, ihre Partnerin umwerben, den Nestbau und das Aufziehen der Jungen, wie lange sie in unserer Heimat verweilen und wo sie den Winter verbringen.

Während der frühmorgendlichen Exkursion war das Wetter den Naturliebhabern hold. Es war belebend frisch, immer wieder hervorbrechende Sonnestrahlen wärmten bereits angenehm und in ihrem Licht funkelte der Morgentau.

Die Vogelexkursion dauerte etwa gut zwei Stunden und hatte hungrig gemacht.

Nach der Exkursion wurde den Teilnehmern zum gemütlichen Ausklang im ehemaligen nett hergerichteten Kuhstall auf dem Hofe Schemmelmann ein gerne angenommenes umfangreiches und leckeres Frühstück durch den Heimatverein gereicht.

Die Teilnehmer der Vogelexkursion waren sich einig, dass sich das frühe Aufstehen, insbesondere auch noch an einem Sonntagmorgen, durch ein intensives Naturerleben gelohnt habe.

Erwähnt sei noch, dass neben weiteren interessanten Veranstaltungen des Heimatvereines die Vogelstimmenexkursion fast schon traditionell jedes Jahr angeboten wird!

JH

Bild vom Rundgang in der Bauerschaft Eickenbeck

Es ist ein herrliches und herzerfrischendes Erlebnis, frühmorgens den Tagesanbruch und das Erwachen der Natur zu erleben. Hart ist es allerdings an einem Sonntagmorgen nicht auszuschlafen und bereits um 6 Uhr auf dem Hofe des Vorsitzenden des Heimatvereins Rinkerode, Theo Schemmelmann, pünktlich einzutreffen, denn der Heimatverein hatte zur Vogelstimmenexkursion eingeladen, zu der etwa 17 Erwachsene und Kinder bei trockenem aber kaltem Wetter erschienen waren.

Nach einer Begrüßung durch Theo übernahm der erfahrene Vogelkundler August Wortmann die Führung durch die Bauernschaft Eickenbeck. Auf dem ca. 3 km langen Rundweg erzählte August Wortmann gekonnt viel über die Vogelwelt in unserer Heimat. Er entdeckte während des Weges die für einen Laien oft schwer zu findenden Vögel, erzählte hierbei sehr interessant über das Leben der unterschiedlichsten Vogelarten, erläuterte die Erkennbarkeiten anhand des Gefieders, ihres Körperbaues und Gesanges, wie sie ihren Partner, ihre Partnerin umwerben, ihr Nest aufbauen und die Jungen erziehen und wie lange sie in unserer Heimat verweilen und wo sie den Winter verbringen. So auch, dass frühmorgens die Vögel am eifrigsten wären. Deshalb auch der frühe Start zum Rundgang.